Wir sind die Demeter HeuMilch Bauern!

Hinter unserer Erzeugergemeinschaft stecken aktuell 31 Landwirte aus den Regionen Bodensee, Allgäu, Linzgau und Oberschwaben. Unabhängig und eigenverantwortlich erfassen und vermarkten wir unsere Demeter Heumilch in der Region.

Wir sind jedoch nicht nur reine Produzenten, sondern kümmern uns auch darum, dass die Milch unserer horntragenden Kühe von handwerklich arbeitenden Molkereien zu besten und köstlichen Heumilch-Produkten verarbeitet wird. So konnten wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern bereits mehrere Demeter Heumilchprodukte am Markt etablieren.

Mehr über unsere Werte und Arbeitsweise erfahren Sie in unserem Leitbild.

Alle Betriebe aus Oberschwaben, Bodenseekreis, Linzgau, Allgäu

Aufmuth GbR RuderatshofenBlank GbR Wolfegg,Bohnerhof TettnangBoschenhof Leutkirch-FriesenhofenCamphill Dorfgemeinschaft Hermannsberg e.V. HeiligenbergCamphill Dorfgemeinschaft Lehenhof DeggenhausertalThomas Dieng AitrachJosef Fischer Lauterschach-MarktoberdorfGärtnerhof Oberreute GbR KißleggKlaus Gebhard TettnangHofgemeinschaft Heggelbach GbR Herdwangen-SchönachDemeter Hof Hiemer Haldenwang,Baptist Kutter KißleggLebens- u. Arbeitsgemeinschaft Lautenbach HerdwangenMax Löcherer LengenwangChristof Mayer KißleggA&E Mintrop OggelsbeurenMöhrlehof GroßschönachWolfgang Müller Bad WurzachNeuhauserhof Rot an der Rot,Johannes Ott WaldPPro Arte gGmbH HeiligenbergManfred Reisacher DietmannsriedBiohof Schmidberger Bad WaldseeH&C Schmidberger UmmendorfWannenhof Schneid HaldenwangSchwärzler-Hof KemptenHofgut Voggenreute IngoldingenMarkus Weber WaldburgMartin Weber AufkirchSebastian Wuggezer Lindau-Hochburg

Alle Betriebe aus Oberschwaben, Bodenseekreis, Linzgau, Allgäu

Aufmuth GbR RuderatshofenBlank GbR Wolfegg,Bohnerhof TettnangBoschenhof Leutkirch-FriesenhofenCamphill Dorfgemeinschaft Hermannsberg e.V. HeiligenbergCamphill Dorfgemeinschaft Lehenhof DeggenhausertalThomas Dieng AitrachJosef Fischer Lauterschach-MarktoberdorfGärtnerhof Oberreute GbR KißleggKlaus Gebhard TettnangHofgemeinschaft Heggelbach GbR Herdwangen-SchönachDemeter Hof Hiemer Haldenwang,Baptist Kutter KißleggLebens- u. Arbeitsgemeinschaft Lautenbach HerdwangenMax Löcherer LengenwangChristof Mayer KißleggA&E Mintrop OggelsbeurenMöhrlehof GroßschönachWolfgang Müller Bad WurzachNeuhauserhof Rot an der Rot,Johannes Ott WaldPPro Arte gGmbH HeiligenbergManfred Reisacher DietmannsriedBiohof Schmidberger Bad WaldseeH&C Schmidberger UmmendorfWannenhof Schneid HaldenwangSchwärzler-Hof KemptenHofgut Voggenreute IngoldingenMarkus Weber WaldburgMartin Weber AufkirchSebastian Wuggezer Lindau-Hochburg

Natürlich. Biologisch. Dynamisch.

Alle unsere Demeter-Landwirte arbeiten nach der biodynamischen Wirtschaftsweise und erzeugen beste und wohlschmeckende Heumilch. Unsere Kühe erhalten im Sommer auf der Weide frisches Gras und im Winter duftendes Heu. Die Heumilchproduktoin ist damit die ursprünglichste Form der Milchgewinnung und wirkt sich nicht nur positiv auf die Milchqualität, sondern auch auf den Boden und die Artenvielfalt auf unseren Wiesen aus.

Heumilch enthält eine deutlich höhere Menge mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren) als konventionelle und Bio-Milch. Diese Fettsäuren sind für den Menschen lebensnotwendig, da sie unser Körper nicht selber produzieren kann. Um diese hohe Milchqualität gewährleisten zu können, sind alle unsere Bauern sowohl Demeter- als auch gtS-Heumilch-zertifiziert.

Hier sind unsere Zertifikate:

Produkte aus unserer Heumilch

Natürlich tragen Kühe Hörner!

Die Hörner gehören zur Ganzheit und Würde der Kuh. Sie sind Ausdruck der sozialen Rangordnung eines Herdentieres und ein wichtiges Organ bei den komplexen Stoffwechsel- und Verdauungsprozessen. Das Horn übernimmt dabei eine entscheidende Aufgabe, welche sich nachweislich auf die Zusammensetzung der Milch auswirkt.
Das Horn ist ein lebendiges, sehr gut durchblutetes Organ. Die Hornzapfen sind innen hohl und unmittelbar mit den Stirn- und Nasennebenhöhlen verbunden. Diese sind wie beim Menschen durchlüftet und mit dem Rachenbereich verbunden, in den beim Wiederkäuen Gase aus dem Pansen gelangen. So ist nachvollziehbar, dass die Kuh beim Wiederkauen ihre Verdauung selbst in den Hornspitzen wahrnimmt.
Und da die Hörner zur Kuh dazugehören, verzichten wir Demeter-Bauern auf das für die Tiere so schmerzhafte Enthornen – unsere Kühe dürfen ihre Hörner mit Stolz tragen!

Mutter- und ammengebundene Kälberaufzucht

sehen wir als besonders wesensgemäße Art der Haltung an, denn sie kommt den Bedürfnissen der Kälber und ihren Müttern besonders entgegen.

Milch von Kühen, die sich um Kälber kümmern dürfen

Ob auf konventionellen oder Bio-Betrieben: Der Großteil der Kälber von Milchkühen wird üblicherweise kurze Zeit nach der Geburt von der Mutter getrennt und mit Milch oder Milchaustauschern versorgt. Wir Mitglieder des Demeter MilchBauern Süd w.V. haben die mutter- und ammen-gebundene Kälberaufzucht in unserer Erzeugergemeinschaft ab Mai 2019 zum Standard gemacht. „Der Sozialkontakt, das Belecken, die Körperpflege durch ihre Mütter und Ammen und das Saugen am Euter tun den Kälbern gut“, erklärt Vorstand und Demeter-Landwirt Rolf Holzapfel. Somit enthalten ab sofort alle Produkte mit dem Logo-Siegel der „Demeter HeuMilch Bauern“ Milch von Kühen, die sich um Kälber kümmern dürfen.

Biodynamisch

Die biodynamische Wirtschaftsweise des Demeter e.V. ist die älteste Form des Ökolandbaus und geht auf die Impulse von Rudolf Steiner zurück. Ihr zugrunde liegt die Kreislaufwirtschaft – der Hof wird als ganzer Organismus gesehen. So halten wir nur so viele Tiere, wie wir auf unseren Flächen an Futter erzeugen können und erhalten von ihnen den Mist, der für eine hohe Bodenfruchtbarkeit sorgt. Für eine besondere Lebendigkeit und Fruchtbarkeit des Bodens sorgen die biodynamischen Präparate.

Die sog. Kompostpräparate, dem natürlichen Dünger in Form von Mist, Pflanzenkompost oder Gülle in kleinen Mengen zugegeben, werden auf die Felder und so an die Pflanzen gebracht. Sie strukturieren die Kompostierung, fördern die harmonische Verrottung und dienen damit dem lebendigen Aufbau des Bodens. Nachweislich bewirken sie eine Verbesserung des Humus-Aufbaus und der Bodenstruktur.
Spritzpräparate werden ebenfalls in geringen Mengen und bestimmten Rhythmen in Wasser verrührt und auf den Feldern ausgespritzt. Die Arbeit mit den Präparaten wird auch als Homöopathie für den Boden bezeichnet. 

Das Schafgarben-Präparat, Blüten in Hirschblase, fördert die Anpassungsfähigkeit an den Standort, wirkt belebend, reguliert den Kalium-Stoffwechsel in der Pflanze und ordnet Stickstoff-, Kohlenstoff-, Schwefel- und Kalium-Prozesse.
Das
Kamillen-Präparat, Kamillenblüten im Rinderdarm, macht den Dünger stickstoffbeständiger.
Das
Brennnessel-Präparat, Brennnessel in Erde, wirkt strukturverbessernd auf den Boden.
Das
Eichenrinden-Präparat, Eichenrinde in Schädel, fördert die Kalzium-Prozesse, hemmt pilzliche Erreger, ist Insektizid durch Gerbsäure und bringt die formgebenden Kräfte genau dahin, wo sich sonst Pflanzenkrankheiten entwickeln könnten.
Das
Löwenzahn-Präparat, Blüten im Rindergekröse, fördert die Kalium- und Kieselsäure-Prozesse, sensibilisiert die Pflanzen für die Umgebung und stärkt ihre Fähigkeit, Nährstoff anzuziehen.
Das
Baldrian-Präparat, vergorener Saft oder Auszug aus den Blüten ohne zusätzliche tierische Hülle, fördert die Phosphor-Prozesse, reguliert die Wärme im Boden und wirkt in Richtung Blüten- und Fruchtbildung.

Hornmist: Hörner, mit frischem weiblichen Kuhfladen gefüllt, haben ein halbes Jahr in der Erde Zeit, kosmische Kräfte und die Energie der tierischen Hülle zu sammeln. Die wohlriechende dunkel-erdige Masse aus den Hörnern wird dynamisiert. Hornmist regt die Bodenaktivität an, fördert Wurzelwachstum, lockert den Boden, unterstützt die Wasser- und Nährstoffaufnahme und fördert die Stickstoff-Bindung der Knöllchenbakterien.
Hornkiesel: Fein vermahlener Quarz im Kuhhorn fördert harmonische Wachstums- und Reifeprozesse und den Stoffwechsel der Pflanzen, erhöht ihre Widerstandskraft gegenüber Schädlingen, stärkt Aromen und verbessert Lagerfähigkeit.

Unsere Kunden in der Wertschöpfungskette ¬

Bei der Vermarktung unserer Heumilch sind regional und verantwortungsbewusst arbeitende Betriebe unsere wichtigsten Abnehmer. Dabei begegnen wir all unseren Geschäftspartnern mit Respekt und auf Augenhöhe.

Und das sind unsere Partner ¬

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen ¬

wir kommen gerne auf Sie zu und beantworten Ihre Fragen!

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden (Pflichtfeld). Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@heumilchbauern.de widerrufen.